Besondere Ausstattung

Die besondere Ausstattung des Kölner Doms als Plüschfigur ist ein fest gestopftes Innenteil, damit er seine Form behält. Das Innenteil ist aus stabilem Baumwollstoff genäht. Es hat das gleiche Schnittmuster wie die Hülle. So verleiht das Inlay der Figur Stabilität. Die Hülle lässt sich durch einen Reißverschluss öffnen und abnehmen.

Das Besondere an dieser Figur sind die gebogenen Schlenkerbeine.

Damit kann er überall gut sitzen und behält trotzdem die typisch gebogene Beinhaltung.

Das kleine Zebra hat aufgedruckte Streifen, die im Sublimationsdruckverfahren mit einer Schablone auf das Plüschmaterial gedruckt werden. Mit dieser Methode kann die Anordnung und Form der Streifen nach Wunsch bestimmt werden.

Das Zebra trägt einen Hut aus weichem Strickmaterial.

Auch hier wurden die Streifen im Sublimationsdruck aufgetragen.
Diese Figur ist im Sitzen nur 10cm groß, deshalb sind die einzelnen Schnittmusterteile sehr klein.
Diese Arbeit erfordert viel Fingerfertigkeit.

Viel Handarbeit steckt in dieser kleinen Figur.

Der kleine Koala hat Magnete in Händen und Füßen.
Somit ist er sehr „anhänglich“.

Das Gesicht ist vollständig gestickt, so haben wir eine Plastiknase vermieden.

Das Branding trägt der kleine Koala auf dem Rücken seiner Weste.

In den Körpern dieser bunten Figuren ist ein Draht eingearbeitet.
Sie können von alleine stehen und man kann die Arme und Beine beliebig biegen.

Das Plüschmaterial des Hundes ist sehr langflorig.
Er ist weich gestopft und in den Gliedmaßen befindet sich Granulat.
Das macht ihn besonders flauschig und kuschelig.
Sein Shirt besteht aus hochwertigem Strickmatierial.

Ein Schmusehund, bei dem die Kinder nicht widerstehen können.