Wollen Sie bei der Entstehung Ihres eigenen Maskottchens mitwirken?

 

Ihre eigene Idee für eine Sympathiefigur, die als Werbebotschafter zu Ihrem Unternehmen passt, ist es meistens auch die Richtige. Sie kennen Ihr Produkt am besten und wissen, wie Ihre Kunden ticken. Ein Gedankenaustausch mit Ihren Kollegen, Familie und auch Kunden ist zur Ideenfindung absolut hilfreich. Vielleicht holen Sie sich auch noch die Meinung eines Marketing-Experten ein, am Ende sollte es aber Ihre Entscheidung sein – Ihr Baby!

Endlich – Da ist sie!

Nach einem ordentlichen Brainstorming ist die geniale Idee für Ihr eigenes Firmen-Maskottchen geboren. Eine Figur, die genau das verkörpert, was Ihr Unternehmen darstellt. Ihr Produkt hat sozusagen ein Gesicht bekommen.

Aber – Wie geht es nun weiter?

Die Figur existiert bislang nur in Ihrem Kopf. Und wie kann jetzt das umgesetzt werden, was im Kopf schon so klar aussieht? Wenn man doch nur ein Foto von dem Kopfkino machen könnte, oder wenigstens einigermaßen zeichnen könnte, damit das Bild im Kopf irgendwie auf Papier gebracht wird.

Versuchen Sie es! Jeder Mensch kann zeichnen, genauso wie jeder Mensch singen kann.

Stellen Sie sich vor, Sie haben plötzlich eine sensationelle Melodie im Kopf und sind überzeugt, dass diese Melodie ein Hit wird.

Dann müssen Sie einem Musiker diese Melodie vorsingen, damit er ein Lied daraus komponieren kann. Ob sich Ihr Gesang in diesem Moment toll anhört, spielt dabei gar keine Rolle. Es reicht völlig aus, dass der Komponist Ihre Melodie erkennt und ein Kunstwerk daraus macht.